Aktuelles

11.04.2019

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019 am 2. Mai 2019 mit Tagesordnung


28.02.2019

30 Jahre

 

Bürgerverein Schapen und Umgebung e.V.

 

Der Bürgerverein kann in diesen Tagen sein 30-jähriges Bestehen feiern!!!

Damit ist der Verein noch jung und

wird sich auch in Zukunft aktuellen Themen widmen,

die unseren Ort betreffen!

 

Die Satzung trat am 24. Februar 1989 in Kraft und damit war der offizielle Startschuss für die Aktivitäten zum Wohle unseres Ortsteils gegeben.

Zuerst waren es der ehem. Bahnhof Schapen und der Güterwagen als Symbol davor, die im Fokus der Aktivitäten standen, dann wurde viele Jahre das Netzwerk mit anderen Vereinen und Organisationen immer enger verknüpft, das sich heute in der vielfältigen personellen Überschneidung in Mitgliedschaften und als Funktionsträger widerspiegelt.

In den letzten Jahren ist insbesondere die öffentliche Aufmerksamkeit durch die AG Verkehr mit ihrer konstruktiven Arbeit und den guten Verbindungen zum Bezirksrat und den verantwortlichen Stellen der Stadtverwaltung repräsentiert worden, auch die Teilnahme als Ausrichter jeweils eines Termins beim "Lebendigen Adventskalender" unserer Trinitatis-Kirchengemeinde mit großem Teilnehmerzuspruch, organisiert vom Vorstand, ist zu einer Institution geworden und wird fortgeführt und die Aktivitäten der neu gegründeten AG Natur werden zukünftig starke Impulse für das Vereinsleben bringen!

 

Wir freuen uns, dieses Jubiläum

mit allen Schapener Bürgern begehen zu können und

wünschen uns weiterhin eine rege Beteiligung

durch neue Mitgliedschaften, immer willkommene Anregungen und Spenden,

um auch in den nächsten 30 Jahren

zum Wohle unseres Stadtteils Schapen

wirken zu können!


21.02.2019

Neue Unterseite "Archiv" dieser Internetseite

 

Aus Kapazitätsgründen und wg. der Übersichtlichkeit gibt es jetzt im Menü neu die Rubrik "Archiv", in die ältere Beiträge verschoben worden sind und zukünftig auch immer wieder weitere dorthin verschoben werden.

Wir wünschen "fröhliches Stöbern"!


21.02.2019

Informationen der Stadtverwaltung zum Bau des Minikreisverkehrs

 

Die Stadt Braunschweig hat auf ihrer Website die Steckbriefparameter zu der geplanten Maßnahme veröffentlicht (http://www.braunschweig.de/leben/stadtplan_verkehr/baustellen/schapen.html).

Dort sind Daten zum Zeitraum und zu verkehrstechnischen Beeinträchtigungen während der Bauzeit angegeben.


18.02.2019

Mitteilung der Stadtverwaltung zu den Straßen- und Tiefbauarbeiten 2019

- Schapen bekommt den ersten Minikreisverkehr an einer wichtigen Kreuzung in Braunschweig

  

Die Braunschweiger Zeitung [BZ] hat in ihrer Ausgabe vom 16.02.2019 die Ergebnisse aus der Pressekonferenz des Fachbereichs der Stadtverwaltung vom 15.02.2019 veröffentlicht und in einer Karte dargestellt (s.u.). Dort ist als Markierung "12" der Minikreisverkehr in Schapen als Projekt in 2019 fixiert.

Damit haben die jahrelangen Bemühungen der Bürger über verschiedene Initiativen, Anträge des Bezirksrats und die umfassende Arbeit unserer AG Verkehr seit 2016 einen Erfolg erzielt!

Wir sind sicher, dass die konstruktive Arbeit unserer AG Verkehr einen entscheidenden Beitrag zu dieser Lösung geliefert hat!


06.02.2019

Im OrtsGESPRÄCH 02-2019 sind zwei Artikel des Bürgervereins veröffentlicht

 

 

In dem ersten Artikel wird die neue AG Natur vorgestellt und welche Ziele sie mit ihrer Arbeit erreichen will und in dem zweiten Artikel wird von der AG Verkehr allen Bürgern die traurige Tatsache verdeutlicht, dass von den "bunten Kinderfiguren" einige zerstört, vor allem aber auch schon einige vorsätzlich gestohlen (!!!) worden sind.

 

Sie finden diese Artikel in der Rubrik "Presse".


06.02.2019

Ankündigung des Dorfflohmarkts am 24.03.2019

 

 

Petra Lambert hat im OrtsGESPRÄCH 02-2019 die Ankündigung veröffentlicht. Wir unterstützen diese Aktivität und würden uns über eine rege Teilnahme freuen.


21.01.2019

Die neue AG Natur des Bürgervereins hat ihre Arbeit aufgenommen

 

In der Zukunft will sich der Bürgerverein auch verstärkt Natur- und Umweltthemen widmen, u.a. der Stärkung der zoologischen und botanischen Artenvielfalt, was durch die Nähe zum Naturschutzgebiet (Europareservat) und die im Alten Bahnhof Schapen ("Forschungsbahnhof") ansässige ökologische Forschungsstation eine naheliegende Logik darstellt.

Die Mitglieder der AG Natur wollen als erste Maßnahme größere Insekten-/Wildbienenhotels mit Unterstützung von Fachleuten, u.a. "Haus Entenfang", bauen und an geeigneten Orten aufstellen, an denen dann auch umweltpädagogische Aktionen stattfinden können.

(http://www.leutschach.at/bunw/taetig_insektenhotel.htm)

Danach will die AG dafür werben, dass auch in Privatgärten verstärkt Insekten-/Wildbienenhotels nach dem Bauplan der AG Natur aufgestellt/aufgehängt werden. Dazu soll zusätzlich noch ein auffälliges Hinweisschild entworfen werden, um diese Orte lobend zu kennzeichnen.

Weitere Aktionen werden sich anschließen und die AG sucht noch handwerklich begabte Interessenten für die Mitarbeit in der AG Natur. Bewerbungen bitte über die Kontaktseite dieser Website.


08.01.2019

2 Artikel im OrtsGESPRÄCH 01-2019 von der AG Verkehr und ein Beitrag der OrtsGESPRÄCH-Redaktion

 

Zum einen werden die ersten Ergebnisse vom 3. Geschwindigkeitsmeßdisplay auf der Weddeler Straße vorgestellt und dann wird der Weg von der Vorläuferinitiative in den 1990igern bis hoffentlich zum Minikreisel in 2019 beschrieben und die Arbeit der AG Verkehr dazu skizziert.

Der Beitrag der Redaktion beschreibt die Schritte zur Entscheidung für den Minikreisel in den Gremien der Stadt und der Politik im Dezember 2018.

 

Sie finden die Artikel in der Rubrik "Presse".

 


20.12.2018

Positive Entscheidung zum Bau des Minikreisverkehrs am 04.12.2018

im Planungs- und Umwelt-Ausschuß der Stadt (PlUA)

- Artikel des Redakteurs Jörn Stachura in der BZ vom 20.12.2018 -


11.12.2018

Lebendiger Adventskalender gestern Abend 

 

Gestern ab 18 Uhr haben sich am Trinitatishaus wieder  ca. 50 Bürger von Schapen zum "Lebendigen Adventskalender" getroffen. Der Vorstand des Bürgervereins Schapen und Umgebung e.V. hatte zu Glühwein, wahlweise mit und ohne "Schuß", herzhaften Schnittchen, Beilagen und auch Süßem eingeladen. Es war ein Treffen von vielen bekannten und auch einigen neuen Gesichtern in der Runde.

Nach einer adventlichen Geschichte, vorgetragen vom Vorsitzenden Horst Schmidt, und drei von allen gesungenen, bekannten Weihnachtsliedern, angestimmt von Anita Schultz, blieb noch viel Zeit für den regen Austausch unter den Anwesenden.

Wir hoffen, dass es allen gefallen hat und werden diesen Termin sicher im nächsten Jahr fortsetzen!!!



07.12.2018

Schapen ist Vorreiter in der Stadt Braunschweig bei den Geschwindigkeitsmeßdiplays

- Artikel der Redakteurin Katja Dartsch in der BZ vom 07.12.2018 -

Oder hier aus dem online-Bereich der Braunschweiger Zeitung als pdf zum guten Nachlesen des Artikels:

Download
Runter vom Gas - dann lacht der Smiley (Artikel von Katja Dartsch in der BZ vom 07.12.2018)
Schapen ist Vorreiter in der Stadt Braunschweig bei den Geschwindigkeitsmeßdisplays und hat eine eigene Lösung der Betreuung durch engagierte Mitglieder des Bürgervereins Schapen und Umgebung e.V. gefunden.
181207_BZ_Runter vom Ga_Katja Dartschs.p
Adobe Acrobat Dokument 278.5 KB

05.12.2018

Positive Entscheidung zum Minikreisverkehr im PlUA

 

Am 4. Dezember 2018 haben die politischen Vertreter im Planungs- und Umweltausschuss (PlUA) der Stadt der Vorlage der Verwaltung (FB 66) in der Form eines ovalen Minikreisverkehrs einstimmig ihre Zustimmung gegeben.

Damit steht ein lange währender "Kampf" (seit 1983) der Schapener Bürger zur Lösung für die Kreuzung Hordorfer Str./ Schapenstr. endlich vor einem guten Ende.

Der weitere Weg wird jetzt sein:

  • heute entscheidet der Finanzausschuss,
  • am 18.12.2018 der Rat der Stadt und
  • in der Zwischenzeit und danach wird die fachliche Stelle des FB 66 (Tiefbau und Verkehr) die notwendigen Vorbereitungsarbeiten für die Umsetzung im Sommer 2019 einleiten.

Es haben gestern 5 Mitglieder des Bürgervereins inkl. Bezirksbürgermeister Volkmann an der Sitzung als Zuschauer teilgenommen und die Entscheidung befriedigt zur Kenntnis genommen. Ulli Volkmann hat sein Rederecht in der Sitzung wahrgenommen und den Ausschussmitgliedern nochmals die lang andauernden Bemühungen der Bürger und diverser Gremien deutlich dargestellt. Er hat auch die unterstützende Arbeit der AG Verkehr hervorgehoben.

 

Es ist schon bemerkenswert, dass die konstruktive Arbeit von Bürgern in der AG Verkehr mit den Ergebnissen der verschiedenen Messungen, der Aufstellung der Geschwindigkeitsmessdisplays und der kontinuierlichen Abstimmung seit 2016 jetzt doch relativ kurzfristig zu einer positiven Lösung geführt hat!!!

Man kann also auch hier wieder sehen, dass Bürger über konstruktive Argumentationen, untermauert von Messergebnissen und Fakten, die Möglichkeit haben, ihr Lebensumfeld positiv zu beeinflussen!

Dafür noch einmal herzlichen Dank an alle Beteiligten für die aufopferungsvolle, ehrenamtliche Arbeit und weiterhin eine erfolgreiche Tätigkeit für die gesteckten Zielen!


05.12.2018

2 Artikel im OrtsGESPRÄCH 12-2018 zur Arbeit der AG Verkehr

 

Zum einen hat die AG Verkehr die Initiative für eine Tempobegrenzung auf 30 km/h in der Schapenstr.-Nord bei der zuständigen Stelle der Stadtverwaltung ergriffen und zum anderen wird die Arbeit der AG Verkehr im Zuge der Realisierungsbemühungen des Minikreisverkehrs in 2019 gewürdigt.

 

Sie finden beide Artikel in der Rubrik "Presse".


04.12.2018

- VORANKÜNDIGUNG -

Die erste Dorfveranstaltung des Jahres 2019 kündigt sich an

- 6. Schapener Dorfflohmarkt am 24. März 2019 -

 

Wir freuen uns, dass Petra Lambert wieder den nächsten Dorfflohmarkt organisiert und jetzt angekündigt hat. Wir unterstützen das Engagement und hoffen, dass zahlreiche Schapener daran teilnehmen. Die Ankündigungsflyer sind verteilt und nun kann niemand sagen, "er/sie habe es nicht gewusst".


15.11.2018

Der Minikreisverkehr an der Kreuzung Hordorfer Str.-Schapenstr. soll 2019 kommen!

-Positives Zeichen aus der Verwaltung-

 

Die Bürger Schapens haben seit Anfang der 1980iger Jahre für eine Lösung gekämpft und Aktionen zur Änderung der gefährlichen Situation an dieser Kreuzung durchgeführt.

Wir haben in der AG Verkehr des Bürgervereins dem zuständigen FB 66 der Stadtverwaltung unterstützendes Material unserer Messungen in 2016 und 2017 zur Verfügung gestellt, die ein Teil des Anstoßes für die neuen Planungen sind. Außerdem sind wir mit Vertretern des FB 66 in ständigem Kontakt zu konkreten Problemstellungen vor Ort.

Auch der Bezirksrat hat seit vielen Jahren für diese Kreuzung immer wieder bei der Verwaltung Lösungen beantragt.

 

Jetzt kann es in 2019 etwas werden!

Unterstützen Sie unsere Arbeit bitte weiterhin durch konstruktive Hinweise,

eine Mitgliedschaft im Bürgerverein Schapen oder

eine Spende für unsere Projekte!

 


Pressemeldung der Stadt Braunschweig vom 14.11.2018

Artikel in der Braunschweiger Zeitung [BZ] vom 15.11.2018



16.10.2018

- VORANKÜNDIGUNG -

 

Lebendiger Adventskalender 2018 

   

In genau 10 Wochen ist Weihnachten, wieder mal so plötzlich!

Aber zuvor findet in der Adventszeit wieder der "Lebendige Adventskalender" statt, veranstaltet von unserer Trinitatis-Kirchengemeinde, mit der fast täglichen Gelegenheit zu stimmungsvollen bzw. besinnlichen Treffen als Gäste bei jeweils anderen Einwohnern/Familien/Organisationen in unserem Ort (www.trinitatis-schapen.de/lebendiger-adventskalender.html). Auch in diesem Jahr ist der Bürgerverein Schapen und Umgebung e.V. wieder Ausrichter an einem der Abende.

 

Der Vorstand lädt deshalb ein zu einem adventlichen Treffen

 

 am Montag, 10.12.2018 um 18 Uhr am/im Trinitatishaus.

 

Der Vorstand freut sich auf Ihr Kommen am 10. Dezember und bedankt sich schon jetzt beim Kirchenvorstand, dass wir, adventlich/vor-weihnachtlich passend, "Platz in den Räumlichkeiten des Trinitatishauses als Herberge" finden durften.


16.08.2018

Veranstaltungsteil des Bürgervereins Schapen im Rahmen des Dorffestes 2018 am 15.08.2018 am "Forschungsbahnhof Schapen" 

 

Die Resonanz war sehr gut! Rund 60 Besucher informierten sich bei angenehmem Wetter im historischen Güterwagen, im ehem. Bahnhofsgebäude bei den Mitarbeitern der Ökologischen Forschungsstation über deren Projekte, an den Ständen des "Naturerlebniszentrums Haus Entenfang" über die Wildbienen-Aktion und des Bürgervereins selbst zum ehem. Bahnhof Schapen und der Gaststätte "Schäfer's Ruh". Viele Besucher stöberten nicht nur im ausgelegten "Bilderbuch", sondern haben es auch zum Preis von 19,- Euro erstanden, genau wie die Bastelbögen (Preis 3,- Euro) ein beliebtes Mitnahmeobjekt für Kinder, Eltern und Großeltern gewesen sind.

Die musikalische Untermalung der Veranstaltung durch das "Blue Moon Trio" wurde von allen Gästen als sehr angenehm und stimmig empfunden.


16.08.2018

Das Bilderbuch "Schäfer's Ruh und der Bahnhof Schapen" sowie der Bastelbogen

Der Bürgerverein Schapen und Umgebung e.V. bietet für alle Interessierten den käuflichen Erwerb des Bildbandes mit ausführlichen Erläuterungen zur Historie bis in die Gegenwart an.

Preis: 19,- Euro

 


Bei folgenden Stellen können Sie das Buch erwerben:

  • Horst Schmidt, Tel. 0531 / 36 02 42
  • Gaststätte Schäfer's Ruh, Lindenallee 22, 38104 Braunschweig
  • Bauernmuseum Lenges Hof, Lindenallee 5, 38104 Braunschweig

Zusätzlich können Sie bei Horst Schmidt auch den Papier-Bastelbogen des ehem. Bahnhofs Schapen und des ehem. Bahnhofs "Grüner Jäger" zum Preis von 3,- Euro beziehen.


09.08.2018

Wir sehen uns am 15. August 2018 am "Forschungsbahnhof Schapen"!

 

Der Bürgerverein Schapen und Umgebung e.V. beteiligt sich am Dorffest 2018 und öffnet am Mittwoch, 15.08.2018, von 15 bis 17 Uhr für alle Interessierten den historischen Güterwagen mit dem dort ausgestellten Modell des ehem. Bahnhofsgeländes.

 

Aber warum "Forschungsbahnhof Schapen"?

 

Forschung???   Ja!!!

Natürlich wird dort nicht zu Themen der modernen Bahntechnik geforscht,  a b e r,  in den Räumen des ehem. "Bahnhofs Schapen" befindet sich die Ökologische Forschungsstation der TiHH (Tierärztliche Hochschule Hannover), Leitung Prof. Bernd Schierwater. Deshalb "F o r s c h u n g s b a h n h o f"!  Die Gruppe öffnet an diesem "Tag der offenen Tür" ihre Labore und gibt einen Einblick in ihre Arbeit und die Ergebnisse der Forschung im angrenzenden Naturschutzgebiet.

Weiterhin wird das Team des "Naturerlebniszentrums Haus Entenfang" um die Rangerin Anke Kätzel mit einem Infostand vertreten sein.

Der Arbeitskreis Industriekultur wird den Besuchern ebenfalls interessante Hinweise an seinem Infostand geben.

Das "Fischgut Riddagshausen" um den Fischereimeister Klaus Lübbe wird mit Informationen und leckerem Räucherfischangebot anwesend sein.

Die musikalische  Abrundung der Veranstaltung erfolgt durch das "Blue Moon Trio".

Wer dann noch die gute Stimmung und das hoffentlich angenehme Wetter bei z.B. einem Kaffee oder kühlen Getränk weiter genießen will, kann gern in der Gaststätte "Schäfer's Ruh" gegenüber beim Ehepaar Vollprich einkehren und wird sicher von dem Team hervorragend bedient.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und interessierte Gäste zu dieser Veranstaltung im Rahmen des Dorffestes 2018 (s. auch unter "Presseberichte") ! 


31.07.2018

Das Dorffest 2018 in Schapen vom 12.- 18. August 2018

 

Das Dorffest wird in diesem Jahr von 6 Vereinen und Organisationen als Dorffestgemeinschaft organisiert. Jeder Partner bietet einen Programmteil an, um sich vorzustellen und seine Aktivitäten zu präsentieren.

Zusätzlich findet am Freitagabend in der Mehrzweckhalle der Tanzabend und am Sonntag von 11-16 Uhr auch das Festfrühstück in der Mehrzweckhalle statt.

Der nachfolgende Einladungsflyer enthält den Programmüberblick.

 

Wir wünschen uns eine rege Beteiligung bei allen Veranstaltungen!



21.06.2018

Jahreshauptversammlung am 20.06.2018

 

Die Mitgliederversammlung fand an einem lauen Sommerabend in der Gaststätte "Schäfer's Ruh" pünktlich ab 18 Uhr statt.

Nach einem Vortrag von Herrn Prof. Dr. Bernd Schierwater, Leiter der Ökologischen Forschungsstation im "Forschungsbahnhof Schapen", über die Arbeit der Forscher wurde nach Eröffnung der Sitzung die Tagesordnung durch den Vorsitzenden Horst Schmidt in gewohnt souveräner und launiger Weise abgearbeitet.

 

Hauptpunkte waren der Kassenbericht 2017, die turnusmäßige Neuwahl des Vorstandes, die Beteiligung am Dorffest 2018 vom 12.-19. August 2018 und die Arbeitsergebnisse der AG Verkehr.

Der Kassenbericht zeigte eine gute Finanzsituation des Bürgervereins, auch durch die gestiegene Mitgliederzahl aufgrund der Aktivitäten der AG Verkehr und zusätzlich ein hohes Spendenaufkommen, insbesondere zum Kauf eines 3. Geschwindigkeitsmeßdisplays.

Nach dem Dank an den Schatzmeister und den Vorstand wurden diese von den anwesenden Mitglieder einstimmig entlastet.

Die Neuwahlen des Vorstandes waren mit einer personellen Verkleinerung des Gremiums verbunden. Das langjährige Mitglied des Vorstandes, Frau Juliane Klein, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Der Vorstand und die Mitglieder danken Frau Klein noch einmal ganz herzlich für das jahrelange positive Wirken im Vorstand!

Alle anderen Mitglieder des Vorstandes wurden in ihren Funktionen jeweils einstimmig wiedergewählt.

Die umfassenden Ausführungen zum Dorffest 2018 von Ulrich Bühl als Mitglied des Dorffest-Ausschusses erläuterten nicht nur das Programm, sondern beinhalteten den Aufruf um eine rege Teilnahme am 15.08.2018, denn an dem Nachmittag findet die Veranstaltung des Bürgervereins am "Forschungsbahnhof Schapen" (Museumswaggon) statt, gemeinsam mit der Ökologischen Forschungsstation (Tag der offenen Tür) und der Gaststätte "Schäfers Ruh".

Werner Neumann stellte die Arbeit der AG Verkehr der letzten 12 Monate vor ("weniger Treffen - mehr Aktionen"). Die Hauptpunkte waren die verschiedenen Messungen von Kfz-Aufkommen und Geschwindigkeiten auf der Hordorfer Straße, und jetzt neu auf der Weddeler Straße, sowie die Anbringung der Kinderfiguren ("Schapen ist jetzt kinderbunt"). Verbunden mit dem Dank an die bisherigen Spender für das 3. Display rief er zu weiteren wohlwollenden Spenden der Schapener Bürger für ein 4. Meßdisplay für die Schapener Straße am Ortseingang, von Volkmarode kommend, auf. Alle Aktionen der AG Verkehr wurden und werden in Abstimmung und mit Genehmigung des zuständigen Fachbereichs der Stadtverwaltung (FB 66) durchgeführt, zu dem ein beiderseits vertrauensvolles Verhältnis besteht.

Unter dem TOP 11 -Verschiedenes- kündigte Horst Schmidt einen Besuch der Reitanlage von Axel Milkau in Lehndorf an (Termin wird noch gesondert bekanntgegeben) an und auch wieder die Teilnahme am "Lebendigen Adventskalender" der Trinitatis-Kirchengemeinde an der Trinitatis-Kirche. Weiterhin wird eine Teilnahme am "Stadtputztag 2019" erwogen.

Werner Neumann regte in Anlehnung an die Ausführungen von Prof. Schierwater die Bildung einer neuen Arbeitsgruppe an, die den Bau und die Aufstellung von größeren Insektenhotels koordiniert und durchführt. Der Vorschlag stieß bei den anwesenden Mitgliedern auf große Zustimmung. Als erste Mitglieder dieser neuen Arbeitsgruppe, die sich mit diesem Thema befassen wird und noch weitere, handwerklich begabte Mitstreiter sucht, haben sich Silke Graßhoff-Struckmann, Gerhild Borek und Horst Meier zusammengefunden. Ein Ausspruch von Silke Graßhoff-Struckmann ist eine sehr gute Zusammenfassung für diese Aufgabe: "Wir werden zwar mit dieser Aktion nicht die Welt retten, aber können damit einen positiven Beitrag für unser direktes Umfeld leisten."

Der Vorsitzende Horst Schmidt schloß die durch angeregte Diskussionen gekennzeichnete Versammlung um 20.15 Uhr.


08.06.2018

Das 3. Geschwindigkeits-Meßdisplay (GMD) hängt 

Seit dem 27.05. wird in der Weddeler Straße ständig die Geschwindigkeit aller Fahrzeuge gemessen. Die Anlage ist in den Ort hinein ausgerichtet, um mit einer Erfassung von ca. 200 m die aus dem Ort heraus-fahrenden Fahrzeuge  zu messen. Die Geschwindigkeit wird so weit vor der (Schul-)Bushaltestelle angezeigt und somit werden die Verkehrsteilnehmer angehalten, ihre Geschwindigkeit den örtlichen Verhältnissen korrekt anzupassen. Wir haben bei unseren Grundlagen-Messungen im September 2017 mit den speziellen SRA-Meßgeräten festgestellt, dass, insbesondere morgens, sehr viele Kfz ortsauswärts zu schnell sind!

Erste Erfolgseindrücke durch Rückmeldungen von Beobachtungen einzelner Anlieger der Weddeler Straße lassen vermuten, dass jetzt wirklich die meisten Kfz mit korrekt angepassten Geschwindigkeiten unterwegs sind, ja, z.T. reduzieren sie sogar die Geschwindigkeiten nochmals, wenn sie die Anzeige mit dem grünen oder roten Smiley sehen!!!

Wir danken noch einmal ganz herzlich allen Spendern, die die Anschaffung als Beitrag zur Verkehrssicherheit möglich gemacht haben!


Nun fehlt uns noch das 4. GMD für die Schapenstraße-Nord (von Volkmarode kommend)!

Wir möchten dafür noch einmal alle Bürger zu Spenden aufrufen, mit dem Verwendungszweck "AG Verkehr" auf das Konto bei der Braunschweigischen Landessparkasse (IBAN:  DE37 2505 0000 0199 8836 36 ; BIC:  NOLADE2HXXX). Die Spenden sind bei Angabe des kompletten Namens und der vollständigen Adresse über eine Spendenbescheinigung beim Finanzamt steuermindernd absetzbar!

Wir hoffen, dass wir dieses dann bis Ende 2018 auch in Funktion bringen können.


06.06.2018

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018

(Veröffentlichung im OrtsGESPRÄCH 06-2018, S.17)


03.04.2018

2 Artikel im OrtsGESPRÄCH 04-2018

 

Die AG Verkehr hat einen neuen Aufruf gestartet, um ab der jetzt folgenden Frühlingszeit Kindern eine bessere Aufmerksamkeit von Kfz-Führern in den Wohngebieten zu verschaffen.

 

Weiterhin setzt sich die AG Verkehr gemeinsam mit dem Bezirksrat für die Realisierung des von der Verwaltung am 19.02.2018 vorgestellten Planungsentwurfs des Minikreisels ein. Wir möchten erreichen, dass noch in diesem Jahr, spätestens aber im nächsten Haushaltsjahr 2019, die Mittel für Planung und Bau eingeplant und beschlossen werden.

Wir sind aber natürlich mit der Auswertung der Daten der Meßdisplays und mit zusätzlichen Aktionen (Kinderfiguren) aktiv, um die gefahrenen Geschwindigkeiten der Kfz-Führer den innerörtlichen Notwendigkeiten anzupassen.

 

Sie finden beide Artikel in der Rubrik "Presse".


12.03.2018

Minikreisel für Schapen

 

Viele Jahre bemühen sich schon zahlreiche Privatpersonen, Eltern sowie verschiedene Organisationen und Gruppen, u.a. die AG Verkehr im Bürgerverein Schapen uU e.V., darum, eine Lösung für die Kreuzung Hordorfer Straße/ Schapenstraße mit der Verwaltung der Stadt Braunschweig herbeizuführen. Nicht zuletzt haben verstärkt in den letzten Jahren auch die politischen Vertreter im Bezirksrat (BZR) mit zahlreichen Anträgen versucht, die Umsetzung in Gang zu bringen.

Am 19.02.2018 hat der zuständige Fachbereich Tiefbau und Verkehr (FB 66) in Person von Herrn Eberhard Ruske in einer Info-Veranstaltung vor der BZR-Sitzung erstmals die neuesten Planungen als Entwurf öffentlich vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen Minikreisel, der ehemals schon in einer Bachelorarbeit thematisiert worden ist, die auf Anregung der AG Verkehr in Zusammenarbeit mit dem Institut für Verkehr und Stadtbauwesen (IVS) der TU Braunschweig dort von einem Studenten angefertigt worden ist.

Wir haben echt gedacht: Es geschehen noch Zeichen und Wunder!!!

Die Besonderheit dieser Lösung ist der "ovale Minikreisel", hervorgerufen durch die spezielle Form der Kreuzung, wo die Straßenachsen nicht symmetrisch aufeinandertreffen.

Download
Bericht am 20.02.2018 von S. Zecchino in regionalBraunschweig.de über die Info-Veranstaltung
180220_rBS_Braunschweigs kleinster ovale
Adobe Acrobat Dokument 298.3 KB
Download
Bericht von E. Höhne im OrtsGESPRÄCH 03-2018 über die Info-Veranstaltung
1803_OrtsGESPRÄCH_Minikreisel_E.Höhne.pd
Adobe Acrobat Dokument 549.7 KB

Am 05.03.2018 haben sich daraufhin auf Einladung des Bezirksbürgermeisters U. Volkmann Mitglieder der AG Verkehr und des Bezirksrats getroffen, um gemeinsam einen interfraktionellen Antrag der Politik vorzubereiten, der auch durch die Mehrheit der Bevölkerung unterstützt wird. Dabei soll insbesondere auf die Dringlichkeit der Maßnahme und die hohe Akzeptanz bei den Anliegern hingewiesen werden. Der Antrag wird in der nächsten BZR-Sitzung am 09.04.2018 ab 19 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte in Schapen behandelt und auf den Weg gebracht werden.

 

Unser Appell an die Gremien der Politik und der Verwaltung:

Bitte unterstützen Sie eine schnelle Umsetzung an diesem verkehrstechnisch

besonderen Standort durch diese sehr gelungene Lösung, möglichst noch

durch Freigabe von Mitteln in diesem Jahr 2018!


14.02.2018

In der Braunschweiger Zeitung vom 14.02.2018 wird ausführlich über die Bemühungen der AG Verkehr berichtet, mit Unterstützung durch Spenden von Schapener Bürgern Maßnahmen gegen die verkehrliche Belastung und für die Geschwindigkeitseinhaltung der Kfz-Führer umzusetzen.

Das obige Bild entstammt dem online-Angebot der Braunschweiger Zeitung  [BZ] (https://www.braunschweiger-zeitung.de/braunschweig/article213420647/Messtafeln-helfen-gegen-Temposuender.html).

Die vollständigen Artikel der Print-Ausgabe der BZ vom 14.02.2018 finden Sie in der Rubrik PRESSE.


12.02.2018

Schapen ist jetzt "kinderbunt"

 

Schapen hat schlagartig Zuwachs an Kindern bekommen!!!

 

Haben Sie schon die vielen bunten Mädchen- und Jungen-Figuren an den Ortseingängen, an vielen Hinweisschildern und besonders rund um den Bereich des Kindergartens gesehen?

Die Figuren sind gespendet von unseren Mitgliedern Detlef Rödiger und Hannes Bode, angefertigt und bemalt hat sie der Leiter des Seniorenkreises, Jürgen Zahn.

Wir möchten damit die Verkehrsteilnehmer, insbesondere die vielen Kfz-Führer in den Hauptverkehrszeiten morgens sowie nachmittags und abends, daran erinnern, dass es noch andere Teilnehmer an /auf den Straßen gibt, die besonderer Rücksichtnahme bedürfen!

 

Also bitte, liebe Kfz-Führer:

Die Figuren sollen Eure Achtsamkeit erhöhen und lasst den "Schwächeren" genügend Raum, um z.B. die Straße zu überqueren!


05.08.2017

Treffen der Mitglieder der AG Verkehr mit den Schapener Bezirksrat-Mitgliedern

 

Am  3. August haben sich die Mitglieder der AG Verkehr [AGV] mit den Schapener Mitgliedern des Bezirksrats [BZR] zwecks Informationsaustausch zu den Themen der Verkehrssituation in unserem Stadtteil Schapen getroffen. Das Gespräch fand in einem Garten am großen Tisch bei zum Glück lauen Sommertemperaturen statt.

Die Vertreter der AG Verkehr haben über die bisherigen Aktivitäten und geplante Aktionen berichtet, auf Basis der Ergebnisse der ehemaligen Runden Tische und der Unterschriftensammlung im letzten Jahr, sowie der in der Zwischenzeit aus Messungen, etc. gewonnenen Erkenntnisse.

Die Mitglieder des Bezirksrats haben die Abläufe Ihrer Arbeit mit den übergeordneten Gremien der Stadt und der Verwaltung dargestellt.

Als Ergebnis ist festzuhalten, dass das Verständnis beider Seiten für die Abläufe transparent geworden ist und beschlossen wurde, dass die ermittelten Daten der AG Verkehr für die ganzheitliche Verkehrsbetrachtung in Schapen die Grundlage für konstruktive Anträge des Bezirksrats an die Verwaltung für konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation in Schapen werden sollen.

Die Zusammenarbeit und die Treffen werden fortgesetzt.

Arbeitsatmosphäre beim Treffen AG Verkehr-Mitglieder und Schapener BZR-Vertreter:

(im Uhrzeigersinn, v.l. beginnend) Manfred Franke [AGV], Dr. Werner Neumann [AGV], Ulrich Volkmann [BZR], Michael Greuel [BZR], Lothar Kaps [AGV], Christiane East [BZR], Hannes Bode [AGV], Dr. Volker Garbe [BZR], Ulrich Bühl [AGV], Detlef Rödiger [AGV]

Gruppenbild der AG Verkehr-Mitglieder und der Schapener BZR-Vertreter:

(hintere Reihe v.l.): Detlef Rödiger [AGV], Lothar Kaps [AGV], Dr. Volker Garbe [BZR], Ulrich Bühl [AGV], Manfred Franke [AGV], Dr. Werner Neumann [AGV], Ulrich Volkmann [BZR]

(davor v.l.): Christiane East [BZR], Hannes Bode [AGV], Michael Greuel [BZR]


08.09.2016

Unterschriftensammlung der AG Verkehr

 

Durch Hausbesuche der AG-Mitglieder im Ort und durch Auslegung von Listen an öffentlich zugänglichen Stellen im Stadtteil Schapen wollen wir die Unterschriften möglichst vieler kommunalwahlberechtigter Bürger (über 16 Jahre) zur Unterstützung bekommen, um, durch diesen Rückenwind gestärkt, Gespräche mit Politik und Verwaltung der Stadt führen zu können.

Deckblatt der Unterschriftensammlung mit den Forderungen der Bürger an die Stadt

Die AG-Mitglieder, die Sie ansprechen werden, sind

Hannes Bode, Ulrich Bühl, Manfred Franke, Ulrike/Lothar Kaps, Dr. Werner Neumann oder Detlef Rödiger.

Mehr dazu finden Sie unter "Presse" im OrtsGESPRÄCH 09-2016 > Unterschriftensammlung (S. 24) und im ORTSSPIEGEL Nr. 37, 09-2016 (S. 4)


01.09.2016

Besichtigung des historischen Güterwagens am Bahnhof Schapen

 

Den Termin für eine Besichtigung des Museumsgüterwagens können Sie telefonisch mit

Herrn Ulrich Bühl (T. 0531/36 00 84) oder Herrn Horst Schmidt (T. 0531/36 02 42) vereinbaren.

Mehr unter "Unsere Projekte - Der historische Güterwagen"